Unsere Patenkinder auf den Philippinen: Lea und Ana Rose


Lea

Die achtjährige Lea lebt mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern auf der philippinischen Insel Daram (Region Samar) in einer kleinen Holzhütte. Die Mutter ist Hausfrau, und der Vater arbeitet als Fischer. Lea geht morgens zu Fuß in die sechs Kilometer entfernte Vorschule. Das war nicht immer so: Ihre Eltern haben gerade genug Geld für das Nötigste und können sich teure Unterrichtsmaterialien für ihre Kinder nicht leisten. Leas Bücher und Stifte finanziert die MeineLeben Stiftung, und das Mädchen und ihre Familie profitieren von den Hilfsaktivitäten in ihrer Dorfgemeinschaft: Neue Gesundheitszentren, Ernährungsprogramme, Ärzte und freiwillige Helfer unterstützen Leas Entwicklung.


Ana Rose
Ana Rose ist 12 Jahre alt und lebt in der Region West Samar auf den Philippinen. In einer Hütte aus Holz und Plastikplanen wohnt sie mit ihren Eltern und ihren zwei Geschwistern. Ihre Stiefmutter ist Hausfrau, und der Vater arbeitet auf einer weit entfernten Farm. Ana Rose geht in die 4. Klasse. Ihr fünf Kilometer langer Schulweg führt sie zu Fuß in den nächst größeren Ort der Provinz. Ana Rose ist eines der Patenkinder der MeineLeben Stiftung: die Spendengelder ermöglichen ihr eine Schulausbildung. Außerdem finanziert MeineLeben zusammen mit anderen Stiftungen den Bau von Regenwassersammelanlagen und Schullatrinen, stellt Schulmaterialien und -möbel zur Verfügung und unterstützt mit freiwilligen Helfern das Freizeitprogramm der Kinder.
 

 
 
SPENDENKONTO:

Meine Leben Stiftung
Bank für Sozialwirtschaft
Kto: 378 048 0 048
BLZ: 700 205 00

Der Stifter garantiert, dass jeder gespendete Euro zu 100% dem Stiftungszweck zu Gute kommt. Alle Kosten, beispielsweise für die Stiftungsverwaltung, trägt der Stifter privat.